Digitale Transformation von und für Unternehmen

1. Twittwoch Rhein-Main am 29.06.: Neuer Name, neues Team, gleiche Location


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen

So manch einer fragt sich bestimmt: “1. Twittwoch Rhein-Main? War da nicht schon einmal ein Twittwoch in Frankfurt, nur unter anderem Namen?”
Ja, das stimmt! Und der Twittwoch Frankfurt (#twffm) ist nicht tot, er wird nur unter neuem Namen und von einem neuen Team wieder aufgesetzt.
Und zwar als Twittwoch Rhein-Main (#twrm).

Das Foto zeigt das gesamte Rhein-Main Gebiet in einem Panorama

Leider hatten Andrea und Kersten zu viel um die Ohren, um den #twffm fortzuführen. Daher haben Sascha HüsingStephan Fink und ich uns entschlossen, den #twffm als #twrm neu aufzusetzen. Die Story, die zum #twrm geführt hat, findet ihr auch auf meinem Blog.
Was mir sehr wichtig ist: Ein riesiges Dankeschön an Andrea Otto und Stefan Wolperts, die uns immer mit Rat und Tat zur Seite standen!

Und jetzt starten wir wieder mit dem Twittwoch Rhein-Main bei der Nummer 1. Da wir Euch nicht zu viel Neues zumuten wollen, begeben wir uns an eine gewohnte Location. Wie bereits der letzte Twittwoch Frankfurt im September 2010 findet auch der 1. #twrm im Kulturbunker des Instituts für neue Medien statt. An dieser Stelle vielen Dank an Dr. Michael Klein, der uns die Räumlichkeiten und die Technik zur Verfügung stellt!

Wann, Wer, Wo?

Wir freuen uns darauf, am Mittwoch, den 29.6.2011 in Frankfurt die Erfahrungsberichte von drei Social Media Protagonisten aus der Wirtschaft zu hören und den Austausch zur professionellen Social Media Nutzung auch in der Rhein-Main Region weiter voran zu bringen.

werden jeweils in kurzen Referaten ihre Erfahrungen beim Thema “Social Media & Kundenbeziehungspflege” vorstellen, danach unter der Moderation von Stephan Fink über Zukunftsperspektiven diskutieren und Fragen des Publikums beantworten.

Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, den 29. Juni 2011 um 18.00 im Kulturbunker des INM – Institut für neue Medien in Frankfurt, das uns dankenswerter Weise sehr interessante Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.
Die 8-10-minütigen Kurzvorträge beginnen um 18.30 gefolgt von einer ca. 45-minütigen Podiumsdiskussion.

Anmeldung:

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele alte und neue Gesichter an der Veranstaltung teilnehmen würden. Anmelden könnt Ihr Euch ab sofort über Xing.

Wir freuen uns auf die erste Veranstaltung und besonders auf den Austausch unter Kollegen.

Copyright-Hinweis:
Das verwendete Bild stammt von Licht~Bild. (via Flickr, CC-Lizenz BY-NC-SA 2.0)

Schlagworte: , , , , , , ,

10 Kommentare

  1. …und gleich direkt mal ein riesen faux pas: die XING Teilnehmerlist nicht veröffentlicht !

    So haben wir das gerne, in einem Themengebiet, welches auf ehrliche Transparenz aufgebaut ist, direkt mal zeigen, dass man nicht verstanden hat worums geht. Social Media Kanäle lassen sich nicht kühl sezieren und mit Fink habt Ihr da eher ein leicht patinierten Vertreter zur Hand, der sich nur ein weiteren Anhänger ans Jacket pinnen will…. fishing for achievements !

    Im steifen Frankfurt funktionieren SM events einfach nicht… der SMC war kaputt nach 1 Monat, die twittwoch war auch eher mja sperrlich sinnig… gerade in FFM merkt man, dass sich etablierte “Profis” von antiquierten Marketingkanälen, zwanghaft mit modernen Kanälen auseinandersetzen wollen und dann kommt sowas bei rum wie 10 Minuten Vorträge gefolgt von 45 Minuten erzwungenem Dialog!…

  2. Hallo Chuck,

    wie schon auf meinem Blog angekündigt, bekommst Du auch hier noch eine Antwort. Es gilt immer noch: Ich weiß nicht, was Du genau mit Deinen Kommentaren bezwecken willst aber ich antworte trotzdem mal.

    1.
    “…die XING Teilnehmerlist (sic!) nicht veröffentlicht”
    –> Falls Du Xing-Mitglied sein solltest, kannst Du Dir problemlos die Teilnehmerliste anschauen. Auch wenn Du selbst nicht teilnimmst. Es gibt bei Xing-Events keine Möglichkeit die Teilnehmerliste auch für Nicht-Xing-Mitglieder zu veröffentlichen. Es gibt für den Veranstalter lediglich die Möglichkeit auszuwählen zwischen “Xing-Mitglieder”, “Event-Gäste” oder “Nur Veranstalter”.

    2.
    “…in einem Themengebiet, welches auf ehrliche Transparenz aufgebaut ist, direkt mal zeigen, dass man nicht verstanden hat worum es geht”
    –> Wenn das so ist: Ist Chuck Dein wahrer Name? Ist Deine angegebene Mail-Adresse echt? Zeige Du doch bitte auch Transparenz, wenn Du sie von anderen erwartest.

    3.
    Gilt hier das Gleiche, wie auf meinem Blog schon geschrieben: Wenn Du konstruktive Kritik hast, kannst Du diese gerne hier oder an mich per Mail kundtun. Darüber freue ich mich ausdrücklich!

    Schöne Grüße und morgen einen schönen Feiertag!

  3. Ein Lob an die Initiatoren. So viel Engagement sollte Anerkennung finden. Gerade im Rhein-Main-Gebiet ist es nicht so einfach, eine kritische Masse für solche Veranstaltungen zu finden. Dass bereits über 60 Anmeldungen für die Veranstaltung bei XING vorliegen ist ein gutes Zeichen. Ich wünsche Euch viel Erfolg!

  4. Vielen Dank für das Lob. :-)
    Wir sind auch froh, dass sich die Anmeldungen so positiv entwickeln. Immerhin haben wir jetzt schon über 70 Teilnehmer und wir freuen uns sehr auf die erste Veranstaltung.

  5. Warum wird solch eine Veranstaltung so sehr an Xing gebunden? Ich würde gerne teilnehmen, aber eine Anmeldung wird mir als Nichtmitglied von Xing ja regelrecht verweigert.

    Schade! ;)

  6. Vielen Dank für die Rückmeldung!
    Die Anmeldung via Xing erschien uns als beste Möglichkeit, die maximale Teilnehmerzahl einzuhalten. Wir werden den Hinweis aber aufnehmen und für den nächsten Twittwoch Rhein-Main Alternativen prüfen.

    Bezüglich der Teilnahme kommt gleich noch eine Mail von mir.

Trackbacks

  1. Twittwoch Rhein-Main
  2. Social Media strategisch: Human Resources – Über den Dächern Frankfurts « personalmarketing | employer branding | social media – kritisch hinterfragt | personalmarketing2null
  3. Berliner Blogs im Wikio-Ranking Juni 2011
  4. Social Media strategisch: Human Resources - Über den Dächern Frankfurts

Bitte kommentieren Sie