Digitale Transformation von und für Unternehmen

4. Twittwoch Sachsen in Chemnitz: Nachlese


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen

Und wieder ein sächsischer Twittwoch (oder sollte es „Dwiddwoch“ heißen?): zum nunmehr 4. Mal traf sich die sächsische 2.0-Szene. Nach unserer ersten Runde in Chemnitz, Dresden und Leipzig waren wir wieder am Premierenstandort Chemnitz zu Gast. Diesmal bot die gediegene Atmosphäre des Café Moskau den Rahmen für unseren Twittwoch unter dem Motto „Coworking und Collaboration“. Mit etwa 20 Gästen hatten wir eine hervorragende Größe, um innerhalb der gesamten Gruppe zu intensiven Diskussionen zu kommen. So waren mit nur 2 kurzen Vorträgen trotzdem reichlich 2 Stunden gut gefüllt.

Ralf Lippold (@RalfLippold) machte den Anfang und stellte @Lockschuppen vor, ein sehr ambitioniertes Dresdner Coworking-Projekt. Die Diskussion drehte sich dann um Sanierungskosten, maßgeschneiderte Coworking-Möbel, Genossenschaftsmodelle und die Chancen für ein ähnliches Projekt in Chemnitz. Die ganze Idee war sehr inspirierend und der Funke ist sicher zu einigen übergesprungen. Man darf gespannt sein, was sich hieraus in den nächsten Monaten entwickelt.

Im Anschluss wurde es handfester und Benjamin Schurmann (@schurb) stellte uns den aktuellen Entwicklungsstand von Google Wave vor. Explizite Fragestellung war dabei, wie Google Wave oder ähnliche Echtzeittools Ansätze wie Coworking unterstützen können. Google Wave hatte viele Fans unter den Gästen und präsentierte sich trotz weiter vorhandener Bugs erwachsener als vor einigen Monaten. Trotzdem war der allgemeine Grundtenor, dass Wave wohl eine neue Generation von Collaboration-Werkzeugen einläuten wird, sich selbst aber wohl nicht als „neue Email“ durchsetzen wird.

Ein besonderes Gimmick für unsere Teilnehmer waren die kostenfreien Ausgaben der t3n, die wir Dank der neuen Medienpartnerschaft zwischen dem Magazin und dem Twittwoch e.V. verteilen konnten. Die t3n gingen “weg wie warme Semmeln”.

Das Organisationsteam um Martin Gaedke (@gaedke), Lutz Gerlach (@LutzGerlach), Stefan Hauptmann (@StefanHauptmann) und mich (@boehr) bedankt sich für die tolle Atmosphäre und freut sich bereits auf den nächsten Twittwoch Ende April in Dresden. Angepeilter Termin ist der 21.04. (Achtung: steht noch nicht fest!) und wir freuen uns über Vortragsangebote. Pate ist wieder Jens Osthues (@jeos) von Communardo. Für den nächsten Twittwoch in Chemnitz indes (Juni) denken wir derzeit über ein „Twittwoch Special: TechTalk“ nach, um aktuelle technische Entwicklungen hinter Applikationen wie Google Wave zu diskutieren (NoSQL etc.). Folgt weiterhin dem Orga-Team bei Twitter und tretet der Xing-Gruppe bei, um aktuelle Infos hierzu zu erhalten.

Schlagworte: , , ,

Bitte kommentieren Sie