Digitale Transformation von und für Unternehmen

8. Twittwoch München am 6. Oktober


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Veranstaltung zusammengefasst

  • Wo? Im iCamp
  • Was? Like me! – Ein paar Thesen zu Facebook für’s Marketing
  • Was noch? Ohne Netz – Mein halbes Jahr offline
  • Was denn noch? Offene Bühne für Ihre Kurzpräsentationen
  • Wie? Anmeldung via Xing
  • Wann? Mittwoch, 6. Oktober 2010, ab 19.30 Uhr, Einlass 19 Uhr

Themen und Referenten

Philipp Roth, Facebookmarketing.de
Like me! – Ein paar Thesen zu Facebook für’s Marketing

Facebook hat inzwischen 500 Millionen aktive Mitglieder, jeder fünfte Deutsche mit Internetanschluss hat ein eigenes Profil. Die Möglichkeiten für Unternehmen Facebook zu nutzen sind gleichzeitig sowohl überwältigend als auch verwirrend. Oft fehlen gute Konzepte, das nötige Fachwissen oder auch nur der Mut, wirklich nachhaltiges Marketing auf Facebook zu betreiben. Anhand ein paar Thesen lässt sich aber gut diskutieren, welche Ansätze nötig sind, damit aus dem groß geplanten Facebook Marketing mehr wird als nur eine meist Inhaltlich leere Bespaßung der eigenen Kunden.

Philipp Roth ist als Freelancer und Berater in München tätig und Mitgründer des Blog Facebookmarketing.de. In wenigen Monaten hat es der Digital Native geschafft, das Projekt zu einer der größten deutschen Ressourcen rund um Facebook zu entwickeln. Die Basis für seinen beruflichen Werdegang hat er mit seinem Studium der OnlineMedien (B.Sc.) gelegt.

Alex Rühle, Redakteur im Feuilleton der »Süddeutschen Zeitung«
Ohne Netz – Mein halbes Jahr offline

Früher hat Alex Rühle abends sein Blackberry auf dem Schuhschrank deponiert, um heimlich vor dem Zubettgehen noch schnell E-Mails checken zu können. Doch während seines Entzugsexperiments blieb ihm nichts anderes übrig, als live im eigenen Gehirn zu googeln, Kleingeld für die Telefonzelle (sofern er eine findet) parat zu haben und Nachfragen erst zu sammeln, um dann en bloc Antworten z.B. in der Bibliothek zu finden. Denn für sein sechs-monatiges Experiment zog er sich nicht auf eine einsame Berghütte zurück, sondern arbeitete (fast) ganz normal als Redakteur im Feuilleton der SZ weiter, und war dabei auch auf das Verständnis seiner Kolleginnen und Kollegen angewiesen…
Alex Rühle: Ohne Netz: Mein halbes Jahr offline

Alex Rühle, geboren 1969, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften, Französisch, Philosophie und Theologie und ist seit 2001 Redakteur im Feuilleton der »Süddeutschen Zeitung«.

Offene Sessions

Es wird wieder eine offene Bühne geben, auf der Sie Ihr eigenes (kleines) Projekt kurz präsentieren können. Das richtet sich nicht nur, aber auch, an Entwickler, Start-Ups und alle Aficionados, die ein spannendes Projekt kurz vorstellen möchten. Einfach hier kommentieren oder direkt am Abend mitbringen und auf mich zukommen. 

Veranstaltungsort

Wir sind wieder zu Gast im iCamp, einem Veranstaltungsort u.a. mit dem Themenschwerpunkt “elektronische Medien”. Das iCamp ist gut mit der U1/U2 Halltestelle Kolumbusplatz zu erreichen.

Größere Kartenansicht

Sponsor

Wir danken unserem Sponsor FriendScout24.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt über Xing, und zwar hier entlang :) Los geht’s am 6. Oktober um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Herzlich Willkommen sind alle.

Schlagworte: , ,

8 Kommentare

  1. Vielen Dank für den sehr gelungenen Abend!

  2. Vielen Dank an den Sponsor und an die Veranstalter für den wirklich informativen Abend.

    Grüße Joachim Hummel

  3. Unser Trip-Report zum gestrigen Twittwoch in München: http://www.netz-reputation.de/frn

Trackbacks

  1. Kalender zur Munich Web Week « Munich Web Week
  2. Kalender zur Munich Web Week « Munich Web Week
  3. Social Media Trip-Report: 8.Twittwoch München
  4. Offline - für ein halbes Jahr | FI-TS Blog

Bitte kommentieren Sie