Digitale Transformation von und für Unternehmen

Anna Rentsch: Warum scheuen Kulturinstitutionen vor einem Social-Media-Engagement häufig zurück?


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen

Anna-Elisabeth Rentsch über Social Media Marketing in KulturbetriebenDiese Frage stellte sich Anna-Elisabeth Rentsch – sie twittert unter @Chastair – in ihrer Bachelorarbeit. Sie hat hierzu den Nutzung – oder eher die Nichtnutzung – von Social Media durch Kulturbetriebe für Marketingzwecke in Sachsen untersucht:

„Der hier aufgezeichnete Vortrag soll sich mit dem stark diskutierten Thema auseinandersetzen, inwiefern Kulturbetriebe bereits Social Media nutzen. Um die Resultate, die ich in meiner Bachelorarbeit entwickelt habe, vorzustellen, werden zuerst die Grundzüge von Kultureinrichtungen aufgezeigt. Das Thema nähert sich über die Analyse der vorhandenen Kulturmarketing Literatur sowie aktueller Blogbeiträge weiter dahin, wo die Probleme für Kultureinrichtungen bestehen, sich mit Social Media auseinanderzusetzen. Aus den Erkenntnissen folgt eine SWOT-Analyse und ein Beispiel, wie Social Media entsprechend der Zielsetzung der Kultureinrichtung genutzt werden kann.”

Anna Rentsch: Warum scheuen Kulturinstitutionen vor einem Social-Media-Engagement häufig zurück? | 14. Twittwoch zu Berlin, Se from Twittwoch on Vimeo.

Der Vortrag entstand auf dem 14. Twittwoch zu Berlin am 15. September 2010.

Schlagworte: , , ,

2 Kommentare

  1. Mittlerweile befassen sich viele Kulturhäuser durchaus mit Social Media. Allerdings rührt natürlich eine generelle Skepsis vor dem Internet und anderen “Programmanwendungen” davon her, dass die Kultur dem Computer / Roboter generell feindlich gesinnt ist. Das dürfte aber wohl niemanden überraschen, und das sage ich als langjähriger Kulturpromoter im Online-Bereich. Angesichts der Tatsache, dass die nicht-menschlichen digitalen Medien zur Zeit und wohl auch die nächsten Jahre auf dem Siegeszug sind, kann man es der Kultur auch kaum verdenken.

Trackbacks

  1. Kulturmarketing mit Social Media in Sachsen von Anna Rentsch | Twittwoch e.V.

Bitte kommentieren Sie