Digitale Transformation von und für Unternehmen

Government 2.0 Camp 2010


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen

Vom 30. September – 1. Oktober 2010 findet in Berlin das 2. Government 2.0 Camp statt. Unter dem Motto: “Verwaltung trifft Social Media – Netzwerken und Lernen aus der Praxis” gibt es Vorträge, Diskussionen und Workshops zum Einsatz von Web 2.0, Social Media, OpenData, E-Partizipation in Politik und Verwaltung.


Der Deutsche Bundestag hat die Enquete-Kommission „Internet und Digitale Gesellschaft“ eingesetzt, die Bundesregierung lässt die Bürger über eine moderne „Netzpolitik“ diskutieren und zahlreiche Behörden, Kommunen und Ministerien versuchen sich im Einsatz von Web 2.0 –Anwendungen: Das Internet ist zum Treiber gesellschaftlicher Veränderungen geworden, ermöglicht es doch ganz neue Formen der Kommunikation, Kollaboration und Partizipation – auch im Regierungs- und Verwaltungsalltag. Government 2.0 Themen erfreuen sich zunehmend größerer Aufmerksamkeit. Erste Leuchttürme strahlen hell in Deutschland, doch in der Fläche ist bisher nur ein Glimmen zu erkennen. Bisher sind es erst einige Vorreiter, die bereits Erfahrungen mit Aktivitäten in sozialen Netzwerken, mit Weblogs oder Online-Bürgerhaushalten gesammelt haben. Andere zögern noch, erfordert der Einsatz sozialer Medien Übung und vor allem die richtige Strategie.
Das Government 2.0 Camp 2010 will diese Entwicklung vorantreiben. Unterstützt von Verwaltungen aus Bund und Ländern, NGOs, wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen lädt das Government 2.0 Netzwerk e.V. vom 30. September bis 1. Oktober 2010 zu einer zweitägigen Veranstaltung (Konferenz + Barcamp) nach Berlin ein.

Experten aus Wissenschaft (Prof. von Lucke, Zeppelin-University; Rolf Lürs, TuTech), Wirtschaft (u.a. Anke Domscheit-Berg, Microsoft Deutschland, Matthias Trenel, Zebralog) und der Zivilgesellschaft (Daniel Dietrich, Open Data Network) werden am ersten Tag die neuen Formen von Transparenz, Kollaboration und Partizipation sowie insbesondere die Möglichkeiten von Open Data erläutern. Der IT-Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung Staatssekretär Franz Josef Pschierer wird in einer Ansprache auf die Bedeutung von Government 2.0 für Politik und Gesellschaft eingehen.

Am zweiten Tag legen die Teilnehmer im Anschluss an eine Panel-Diskussion mit Vertretern der Bundes-, Landes- und Kommunalen Ebene sowie der Zivilgesellschaft selbst die weitere inhaltliche Agenda fest. Im Rahmen des “Barcamp” können sie selbst Themen vorschlagen und Sessions anbieten, sich rund um Wikis, Blogs, soziale Netzwerke, öffentliche Datenportale und e-Partizipationsangebote informieren, eigene Erfahrungen vorstellen und mit anderen Teilnehmern dazu diskutieren.

Koordinaten

Wann und Wo? Konferenz am 30.09.2010 (ab 14 Uhr) in der Vertretung des Freistaats Bayern beim Bund: Behrenstraße 21, Berlin-Mitte.

BarCamp am 01.10.2010 (ganztägig) in der Bertelsmann Repräsentanz: Unter den Linden 1, Berlin-Mitte

Wo anmelden? Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Registrierung finden Sie unter http://www.gov20camp.de/

4 Kommentare

  1. Es interessiert mich zwar noch (!) nicht brennend, aber das “zarte Glimmen” wird mich vielleicht auch entfachen. Daher dieser Kommentar – und ich bin mal gespannt, ob ich ‘ne Karte gewinne ;-)

  2. Ich kommentiere auch, klingt doch sehr spannend und würde mir docjh gern das Eine oder Andere anhören

  3. Super Veranstaltung. War letztes Jahr schon dabei und würde mich über “Karten” für dieses Jahr sehr freuen ;)

Trackbacks

  1. Government 2.0 Netzwerk Deutschland » Gov2.0Camp 2010 in den Medien

Bitte kommentieren Sie