Digitale Transformation von und für Unternehmen

Im Dezember geht der Twittwoch auch in Frankfurt am Main an den Start


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen

Am 2. Dezember, 19:00 Uhr wird die erste Veranstaltung am Main stattfinden, Fortsetzungen sind im Turnus von jeweils sechs bis acht Wochen fest geplant.

Anmeldung: via Xing oder über frankfurt@twittwoch.de

Zwei spannende Kurzvorträge können wir an dieser Stelle für die Premierenveranstaltung bereits ankündigen, ein Dritter wird momentan finalisiert:

1) tweetranking.de: Holger Schmidt, als Netzökonom der FAZ nicht nur aufmerksamer Beobachter von Twitter, sondern auch der Macher hinter www.tweetranking.de wird den von ihm realisierten Dienst Tweetranking vorstellen.

2) „Gezwitscher“ bei der SEB Bank: Die SEB Bank (http://www.twitter.com/seb_bank) war mit ihrem im Juli 2008 abgesetzten „Premierentweet“ nicht nur eines der ersten in Deutschland twitternden Kreditinstitute, sondern ist heute auch eine der auf Twitter erfolgreichsten deutschen Banken. Kimmo Best, Leiter externe Kommunikation der SEB, wird einen Einblick in das „Bankentwittern“ geben.

Die Premiere des Twittwoch in Frankfurt am Main wird in den Räumlichkeiten des Deutschen Fachverlags stattfinden, der die Veranstaltung freundlicherweise unterstützt (und in dessen Reihen sich ebenfalls eine ganze Menge Twitterer finden, zu denken ist beispielsweise nur an Spießer Alfons (http://off-the-record.de), Torsten Kutschke (http://twitter.com/TorstenKutschke) oder den Betriebsberater (http://twitter.com/BetriebsBerater).

Um Anmeldung wird gebeten, über Xing oder wahlweise über frankfurt@twittwoch.de.

Organisiert wird der Twittwoch in Frankfurt von Andrea Otto (http://twitter.com/ntteo_de ) und Henning Krieg (http://twitter.com/kriegs_recht).

Schlagworte: ,

Bitte kommentieren Sie