Digitale Transformation von und für Unternehmen

#twb16: Fragen & Antworten


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen

Morgen findet der sechzehnte Twittwoch in Berlin statt. Wie gewohnt mit zwei spannenden Vorträgen.

Wir freuen uns im ‘ausverkauften’ Frannz Club auf Einsichten von Tvype (Online-Marktplatz für Nachrichten, Fotos und Videos) sowie Coca-Cola und möchten den Vortragenden, euch und uns vorab ein Meinungsbild vor und nach den Vorträgen geben. Hierzu haben wir zwei Polls eingerichtet und freuen uns auf rege Teilnahme sowie Weitergabe.

Natürlich stehen auch die Kommentare für Meinungsäußerungen zur Verfügung.

Frage 1: Ist Bürgerjournalismus via Social Media monetarisierbar?

A) Ja, Bürgerjournalismus erhöht die Verfügbarkeit von Content und senkt die Redaktionsausgaben.

B) Nein, Bürgerjournalismus fehlt die Qualität der Inhalte. Durch die Überprüfung auf Richtigkeit sowie der langwierigen Recherche passenden Contents entsteht nur eine Verlagerung der Kosten.

UPDATE 1 (10.11.2010): Der Poll bleibt erhalten, hier schon einmal der (fast unentschiedene) Zwischenstand nach 24 Stunden:

Frage 2a: Ist die Kommunikation via Social Media für große Konzerne überschätzt?

A) Ja, große Konzerne mit einer breiten Zielgruppe können in den klassischen Medien effizienter agieren.

B) Nein, denn gerade von großen Konzernen wird der aktive Dialog von und mit den Kunden erwartet und langfristig goutiert.

UPDATE 2 (10.11.2010): Das war eindeutig:

Die Twittwoch-Leser glauben nicht an eine Überschätzung von Social Media Kommunikation. Also ist nicht die Frage ob, sondern  wie man als große Marke über Social Media kommuniziert:

Frage 2b: Wie sollte die Kommunikation über Social Media erfolgen?

A) Absender sollte die Marke selbst sein, um so die Identifikation zu stärken und auch bei wechselndem Personal stringent zu agieren.

B) Marken brauchen ein ‘Human Face’ in Social Media, um persönlich zu kommunizieren und Freund, Fan und Follower das Gefühl geben, ernst genommen zu werden.

Vielen Dank fürs Mitmachen und bis morgen nachher.

P.S. Den Post zur Veranstaltung gibt es hier.

Schlagworte: , , , , , , , ,

Bitte kommentieren Sie