Digitale Transformation von und für Unternehmen

Twitternde Unternehmen (11): @_mystocks oder MyStocks.de


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen
Abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder E-Mail Newsletter nur mit Jobangeboten.

mystocks-Logo-Twittwoch-Twitternde-Unternehmen-Twitter

Willkommen zum elften Beitrag in der Susuh-Blog-Reihe:  Twitternde Unternehmen in Deutschland.

Heute featuren wir @_mystocks – siehe auch MyStocks.de – und Anna Friedrich gewährt uns Einblicke:

mystocks-Timeline-Twittwoch-Twitternde-Unternehmen-Twitter

(1) Bio:

MyStocks ist eine Aktiencommunity für Börsenprofis und Privatanleger. Ziel der Website ist es, Hobbyinvestoren untereinander zu vernetzen.

(2) Welche Bedeutung hat Twitter innerhalb Eurer Unternehmenskommunikation?

“Unsere MyStocks-Twitter-Präsenz ist eine Art “Add-on” im Kommunikations-Mix: wir informieren User und Interessenten und gehen direkt auf ihre Kommentare und Wünsche ein. Über unsere Interaktion auf Twitter schaffen wir also zusätzlich Aufmerksamkeit für unsere Aktien Community.

Während der Börsenöffnungszeiten dreht sich auf dem Kapitalmarkt alles um Kursbewegungen. Börsenprofis und Privatanleger benötigen Informationen zu aktuellen Finanznachrichten, um sinnvolle Anlageentscheidungen treffen zu können. Deshalb sind unsere MyStocks-Tweets am Puls der Zeit: wir liefern tagesaktuell ausgewählte News-Artikel von den wichtigsten Wirtschaftsmedien. Außerdem informieren wir mit den Micronachrichten über Updates und Neuigkeiten auf MyStocks sowie über Blogeinträge auf dem MyStocks-Blog. Auch nutzen wir Twitter, um von unserer Veranstaltung, dem AktienCamp zu berichten.”

(3) Du kannst Du abschätzen, wie viel Zeit Du zum Twittern täglich bzw. wöchentlich aufwendest?

“Ungefähr eine Stunde pro Tag: dabei schreibe ich nicht nur Tweets, sondern recherchiere im Netz nach guten Artikeln aus der Finanzbranche.”

(4) Gibt es interne quantifizierbare Vorgaben, was mit dem Twittern erreicht werden soll, z.B. eine bestimmte Follower-Anzahl?

“Es gibt keine festgelegten Vorgaben. Allerdings steht die Follower-Anzahl klar in Verbindung mit dem Erfolg des Twitter-Accounts. Uns folgen täglich mehrere neue Leute – somit scheint durchaus Interesse an MyStocks und den Micronachrichten vorhanden zu sein. Das bestätigt natürlich unseren Ansatz!”

(5) In welchem Verhältnis stehen Euer Blog und das Echtzeit-Medium Twitter zueinander?

“Beide Anwendungen sind eng miteinander verknüpft. Was auf dem Blog berichtet wird, twittern wir und was wir twittern, läuft über den Twitter-Livestream auf dem Blog. Über den Twitter-Counter können Nutzer die Entwicklung der Follower-Zahl beobachten und selbst folgen.”

(6) Wie stellt Ihr den inneren Erbsenzähler zufrieden, sprich: Betreibt Ihr Controlling?

“Positives Feedback von den MyStocks-Nutzern! Das kommt nicht nur über Twitter, sondern gerade jetzt vor allem über www.aktiencamp.de . Sicherlich sollten wir noch genauer monitoren, wen wir mit Twitter erreichen… Das werden wir in den nächsten Wochen in Angriff nehmen.”

[@_mystocksPerformance via TwitterCounter im letzten Monat]

[Tweet]

[Bisher in dieser Reihe erschienen]

Schlagworte: ,

Bitte kommentieren Sie