Digitale Transformation von und für Unternehmen

Twitternde Unternehmen (9): @fcstpauli oder BASISSTPAULI


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen
Abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder E-Mail Newsletter nur mit Jobangeboten.

Basis-St-Pauli-Logo-Twittwoch-Twitternde-Unternehmen-Twitter

Willkommen zum neunten Beitrag in der Susuh-Blog-Reihe:  Twitternde Unternehmen in Deutschland.

Manche Unternehmen haben keinen Kunden, sondern Jünger oder Fans – die smarteste Form des Marketings. Für ein Beispiel muß man gedanklich auch gar nicht zum angebissenen Apfel nach Cupertino wandern.

Kostbarkeiten dieser Art gibt es auch in heimischen Gefilden, zum Beispiel in Hamburg, bei unserem Underdog im Profifußball… :)

Und so featuren wir heute zu meiner großen Freude @fcstpauli – siehe auch BASISSTPAULI – und Pilip Cetl & Jan Milz gewähren uns Einblicke:

Basis-St-Pauli-Timeline-Twittwoch-Twitternde-Unternehmen-Twitter

(1) Bio:

“Von Fans für Fans! Die Basisstpauli informiert über den Verein und die Fanszene!”

(2) Welche Bedeutung hat Twitter innerhalb Eurer Unternehmenskommunikation?

“Wir wollen zusammen mit anderen Fans etwas Authentisches, Tolles und Großes aufbauen, was genau das wird, ist noch nicht ganz klar, der Anfang ist aber definitiv gemacht! Man verfolge z.B. mal während eines FC St. Pauli Spiels die Twitterwelt, da ergibt sich ein fast lückenloser Liveticker zu unseren Spielen. Zusammen mit den anderen Medien, die unter anderem  in dieser Live-Fancommunity gebündelt auftauchen, haben wir heute schon einen multimedialen Liveticker aus verschiedesten Internetquellen. In dieser Richtung werden wir weitermachen.”

(3) Du kannst Du abschätzen, wie viel Zeit Du zum Twittern täglich bzw. wöchentlich aufwendest?

“Naja, jeden Tag ein wenig, am Wochende schon mal mehr ;)”

(4) Gibt es interne quantifizierbare Vorgaben, was mit dem Twittern erreicht werden soll, z.B. eine bestimmte Follower-Anzahl?

“Nein. Aber wer interessiert an unserer FC St. Pauli Sub- und Webkultur ist oder mitmachen möchte, kann sich gerne bei uns melden!”

(5) In welchem Verhältnis stehen Euer Blog und das Echtzeit-Medium Twitter zueinander?

“Wir betreiben ja kein Blog sondern einen Liveticker, der funktioniert meistens auch in Echtzeit (wenn der Ticker-Tipper schnell genug ist;) und das passt prima zusammen!

Wenn @milez Zeit hat, baut er bitte ENDLICH auch mal die Tweet-Out Funktion für die Ticker Messages ein! Damit schließen wir auch die letzten Lücken in der kollektiven Twitter-Berichterstattung. Zumindest jedes Tor bei Heimspielen gibt jetzt schon live aus dem Stadio via @millerntor.”

(6) Wie stellt Ihr den inneren Erbsenzähler zufrieden, sprich: Betreibt Ihr Controlling?

“Durch Retweets möglichst belangloser Sachen wir z.B. “Prost @alle!”
Nein im Ernst, im Momemt läuft es sehr gut und das Ego ist befriedigt ;) Wir sind z.Z. wohl der größte deutsche Twitter-Verein dank unserer magischen Fanbase, die es wohl so kein zweites Mal gibt. Twitter ist hier übrigens ein toller Spiegel der Wirklichkeit :) Wir haben natürlich auch internationale Follower wie z.b. @celticfc , was wohl sonst nur @fc_bayern (ist übrigens auch Fanbetrieben, oha sehe gerade, die haben auf EN umgestellt, müssen wir das auch machen?) hinkriegt.

Was uns derzeit auffällt ist, dass die meisten Vereine viel besser und lebhafter durch ihre Fans im Twitterverse repräsentiert werden als durch die “offiziellen” Accounts. Das liegt vermutlich daran, dass wir Fans viel eher am Zahn der Zeit unterwegs sind und mit den neuen Medien auch umkönnen. Twitter ist vor allem emotionale “echte” Kommunkation, wenn man sich nur “untereinander” folgt, den eigenen Fans das Following verweigert und also nur “broadcasted”, funktoniert das nicht. Das hat @11freunde_feed auch irgendwann mitbekommen und angefangen die Leute back zu followen ;) , weiter so!

Nun habe ich doch mehr geschrieben als ich dachte, wow! In diesem Sinne

☠☠☠ ALLEZ FORZA SANKT PAULI! ☠☠☠”

[@fcstpauliPerformance via TwitterCounter im letzten Monat]

[Bisher in dieser Reihe erschienen]

Schlagworte: ,

3 Kommentare

  1. den magischen FC ein “Unternehmen” zu nennen ist zwar formal nicht ganz falsch – aber emotional eine Katastrophe ;)

  2. Wir mußten sie ja irgendwie in die Kategorie bekommen.

    Und manchmal ist eine Liebeserklärung eben etwas unerwartet verpackt… ;)

  3. Hey guy….I was reading you forum and searching as far as something something indeed stimulating in different aspects exchange for my appositeness essay, and I was in reality pleased of a tall reckon of questions with answers here. I fini a fate of conditions reading this forum, and wrote an choice admission attempt http://helpwritingaessay.top. Blame you guys

Bitte kommentieren Sie