Digitale Transformation von und für Unternehmen

WWF-Tiger-Petition | 15. Twittwoch zu Berlin am 13.10.2010 ab 19.30 Uhr


Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Xing-Kontakten Ihren XING-Kontakten zeigen

Tiger-Petition auf Facebook zur Rettung der letzten 3.200 in Freiheit lebenden Tiger

Es freut mich sehr, heute den 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Oktober 2010 ab 19.30 Uhr ankündigen zu können! Wir treffen wir uns wieder in unserer Stammlocation, dem Frannz Club. Dieser befindet sich in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin.
Kartenansicht

Organisatorisches:

(1) Vorträge:

Es gibt wiederum zwei Vorträge, welche dieses Mal im Bereich Social-Media-Kommunikation bei Non-Profit-Organisationen angesiedelt sind:

Tiger-Petition auf Facebook von Paula Hannemann WWF Deutschlanda) Paula Hannemann, WWF Deutschland:

„Tu’s für den Tiger – Die erste Petition auf Facebook“.

Paula Hannemann ist die Social Media Managerin des WWF Deutschland und für die sehr erfolgreiche TU’S FÜR DEN TIGER-Petition auf Facebook verantwortlich – fast 13.000 Menschen unterstützen bereits die Petition zum Schutz der letzten 3.200 Tiger in freier Wildbahn, die auf dem Tigergipfel in St. Petersburg Herrn Putin überreicht werden soll.

Daniel Kruse Nest-Agentur: Social Media für NGO Twittwoch zu Berlin am 13.10.2010b) Daniel Kruse, Agentur Nest:

„Dann machen wir uns die Energiewende eben selbst! Digital-lokaler Bürgerlobbyismus mit 100ProzentZukunft.de“

Daniel Kruse ist Mitgründer von Nest – Agentur für (öko)soziale Zwecke. Nest berät Kunden wie Oxfam, Caritas oder Germanwatch zu den Themen Social Media, Kampagnen und Fundraising. 2010 erschien in Kooperation mit Helpedia.de der Leitfaden “Social Media für NGOs”, im April 2011 steigt zum selben Thema die zweite “re:campaign”, Partnerkonferenz der re:publica.

(2) Anmeldung:

Wer anderen seine Teilnahme mitteilen möchte, hat hierzu zwei Möglichkeiten:

Über häufiges Sharen der Veranstaltung freuen wir uns natürlich sehr. Das Hashtag lautet wiederum #twb.

(3) Zeitplanung:

Wir beginnen mit den Vorträgen Punkt 20 Uhr und diese sollten 15-20 Minuten Länge + 10-15 Minuten Diskussion nicht überschreiten. Zwischen den beiden Vorträgen gibt es eine Pause von 20 Minuten Länge.

(4) Sponsoring

Wir danken unserem Sponsor FriendScout24.

Schlagworte: , ,

Ein Kommentar

  1. Lieber Stefan, kleines Mißverständnis : )

    Fast 26.000 fans hat die WWF Deutschland fanpage.

    13.000 Menschen unterstützen die Petition… korrigierst du das noch?

    Dank Dir, Paula

Bitte kommentieren Sie